Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Ecuador

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638138

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Go Ecuador

    Ecuador Rundreise durch den Norden des Landes – mit öffentlichen Bussen oder Privattransfers

    Go Ecuador
    • Überblick
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise, teilweise mit Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 13 Tage / 12 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Quito - Mindo - Otavalo - Cotopaxi - Baños - Tena - Papallacta - Quito
    Reisepreis: € 1460,- p.P. bei 2 Personen
    Reisepreis: € 1720,- p.P. bei 2 Personen mit ausschließlich Privattransfers (siehe unten)

    Wenn Sie nur wenig Zeit haben, dann ist diese Rundreise genau richtig für Sie. Von Quito aus reisen Sie in den Nebelwald nach Mindo. Weiter geht es nach Otavalo, wo Sie über einen der größten Kunsthandwerk-Märkte Südamerikas schlendern. Reisen Sie zu Ecuadors höchstem Vulkan, dem Cotopaxi, und zur Touristenstadt Baños. Von hier aus sind Sie schnell mitten im grünen Amazonasgebiet bei Tena. Zum Ende Ihrer Reise lassen Sie sich in den Thermalbädern von Papallacta verwöhnen.

    Übernachtung: 11 Nächte, davon 9 Nächte in Mittelklasse-Unterkünften und 2 Nächte in Dschungellodge Komfort 3
    Aktivitäten: Geführte Citytour in Quito, geführter Ausflug in die Dörfer um Otavalo, Wanderung zum Cotopaxi, Ausflüge im Dschungel von Tena, Eintritt in den Schmetterlingsgarten
    Transport: Privattransfer, wenn beschrieben
    Mahlzeiten: 8x Frühstück, 1x Mittagessen, 3x Vollpension
    • Transport: öffentliche Busse, wenn beschrieben

    • Weitere Mahlzeiten, weitere Getränke

    • Internationale Flüge (im Schnitt ca. € 900-1400,- p.P.)

    Tag 1 – Ankunft in Quito

    Start Ihrer Ecuador Rundreise

    Plaza San Francisco in Quito

    Willkommen in Quito

    Bei Ankunft werden Sie von unserem lokalen Partner abgeholt, der Sie zu Ihrem Hotel in das Mariscalviertel bringt. Im Allgemeinen sind Taxen und öffentliche Verkehrsmittel in Ecuador gut organisiert. Bei der Ankunft in einem neuen Land muss man sich jedoch erst einmal an die Atmosphäre gewöhnen. Dann ist es angenehm, am Flughafen abgeholt zu werden.

    Sie fahren nach Mariscal, ein Stadtviertel mit zahlreichen modernen Gebäuden, Straßencafés und gemütlichen Restaurants, in welchem Sie zwei Nächte verbringen. Ihr Hotel liegt zentral in der Stadt, so dass Sie die Möglichkeit haben, den ersten Abend entspannt mit einem Cocktail in der Hand auf einer der Restaurantterrassen zu verbringen. Für uns war dies der perfekte Start zu einer erlebnisreichen Ecuador Rundreise.

    Tag 2 – Marktbesuch und Citytour mit Guide durch die Altstadt Quitos

    basilika-quito-altstadt

    In der Altstadt Quitos unterwegs

    Quito ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Ecuador Reise. Zusammen mit
    einem lokalen Guide schlendern Sie durch die Gassen der UNESCO geschützten Altstadt Quitos und besuchen lokale Märkte. Ihr Guide bringt Ihnen auf Ihrer Tour durch die Stadt sicher ein paar Wörter Spanisch bei wenn Sie möchten. Da die meisten Ecuadorianer kein Englisch sprechen, ist es sehr nützlich, ein paar Vokabeln Spanisch zu können. Quito hat viele Facetten: Während Sie in einem Moment noch das Gefühl haben, durch ein kleines Dorf zu bummeln, kommen Sie im nächsten Moment an imposanten Palästen, riesigen Kathedralen und großen Plätzen vorbei. Wir haben uns auf der Plaza de la Independencia auf eine Bank gesetzt und das bunte Treiben beobachtet. Straßenverkäufer versuchen, ihre bunten Schals loszuwerden, Kinder tollen über die Grünflächen und Touristen stehen vor dem Präsidentenpalast Schlange. Anschließend haben wir uns Zeit genommen, das Kloster von San Francisco und die Iglesia de la Compañía de Jesús zu besichtigen. Es ist faszinierend, wie reich die Kirchen im Inneren dekoriert sind.
    Wenn Sie möchten, planen wir Ihnen einen Ausflug zum nahe gelegenen Äquator ein (optional). Machen Sie im Intiñan Museum einige wissenschaftliche Experimente. Sie können z. B. versuchen, ein Ei auf einem Nagel zu balancieren, ohne dass es hinab rollt. Gemeinsam mit Ihrem Guide fahren Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin und mit dem Taxi zurück. So sind Sie gut organisiert unterwegs, machen jedoch gleichzeitig die Erfahrung, mit landestypischen Verkehrsmitteln zu reisen.

    Tag 3  – Nebelwald von Mindo

    Nebelwald-Bellavista

    Ausblick aus der Lodge

    Lassen Sie sich heute im Hotel ein Taxi rufen und zur Busstation bringen. Mit dem öffentlichen Bus reisen Sie in den Nebelwald nach Mindo, einer der artenreichsten Regionen der Welt, an. Der Nebelwald ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber: Unzählige bunte Vögel und Schmetterlinge flattern umher, Wasserfälle rauschen im Hintergrund und Sie sehen bunte Pflanzen, wohin das Auge reicht. Packen Sie auch einen warmen Pullover ein, denn durch die Höhenlage auf ca. 1800 Metern kann es recht kühl werden. Erkunden Sie den kleinen Ort Mindo und die Umgebung heute auf eigene Faust. In der Umgebung gibt es viele ausgeschilderte Wanderwege entlag von Flüssen und Wasserfällen. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in einfachen, aber stimmungsvollen Cabañas.

    Tag 4 –  Schmetterlinge & Kolibris in Mindo

    Schmetterling in Mindo

    Gar nicht so einfach ein Foto zu machen…

    Genießen Sie bereits in den Morgenstunden das muntere Vogelgezwitscher rund
    um Ihre Cabaña. Wenn Sie Frühaufsteher sind, empfehlen wir Ihnen bereits morgens eine Wanderung in der Umgebung zu machen. Für die Mittagsstunden haben wir für Sie den Eintritt in ein Schmetterlingshaus gebucht, in dem Sie nicht nur Schmetterlinge, sondern auch Kolibris näher beobachten können. Gar nicht einfach ein Foto von diesen flinken Tierchen zu machen! Stärken Sie sich anschließend beim Mittagessen im Schmetterlingshaus (inklusive), bevor Sie weiter auf Erkundungstour in Mindo und Umgebung gehen. Wir waren vor allem von der unbeschreiblich dichten Fauna begeistert – überall grünt und blüht es.

    Unser Tipp: Mögen Sie Schokolade? Dann sollten Sie in Mindo unbedingt auch eine Schokoladentour machen. Wir haben noch nie so leckere Brownies gegessen…

    Tag 5 – Privattransfer Mindo – Otavalo

    Reisedauer: ca. 2,5 Stunden

    Markt in Otavalo

    Markt in Otavalo

    Da die Busverbindungen von Mindo nach Otavalo nicht gut sind, werden Sie nach dem Frühstück von einem Fahrer abgeholt und per Privattransfer zu Ihrem Hotel im Zentrum von Otavalo gebracht. Den Abend haben Sie zur freien Verfügung und können erst einmal die Stadt erkunden. Von Ihrer Unterkunft aus sind es nur wenige Gehminuten bis zum großen Marktplatz, den Plaza de Ponchos. Einheimische Händler und Künstler der Region bieten hier ihre Ware an und es herrscht ein buntes Durcheinander: auf der einen Seite des Marktes Stände mit Kräutern, Gemüse und anderen Lebensmitteln, auf der anderen Seite bunte Ponchos, Tücher, Bilder, Hängematten, Schachspiele, Panflöten und mehr… Es gibt wohl kaum etwas, was man hier nicht kaufen kann, daher ist Otavalo für uns auch der beste Ort, um Souvenirs zu kaufen. Wir haben viele schöne Mitbringsel für Zuhause gefunden. Vergessen Sie nicht zu handeln – wenn Sie sich auf einen kleinen Plausch auf Spanisch einlassen und dabei freundlich lächeln, macht man Ihnen bestimmt gerne einen guten Preis.

    Tag 6 – Tour in die Dörfer der Umgebung

    indios-auf-dem-markt

    Farbenfrohe Indios auf dem Viehmarkt

    Morgens werden Sie von Ihrem Fahrer abgeholt und starten zu Ihrer Tour in die Umgebung Otavalos. Auf der Fahrt besuchen Sie mehrere Orte, in denen Sie Familien besuchen, die noch traditionelles Kunsthandwerk betreiben. Sie sehen, wie Panflöten und die typischen Melonenhüte der Indios hergestellt werden. Aber auch Strohmatten und andere spannende Dinge werden noch per Hand gefertigt und verkauft. Nicht selten begegnen Sie Webern, die vor Ihren Maschinen sitzen und Kleidung herstellen. Wir fanden es besonders interessant, die Frauen dabei zu beobachten, wie sie die Wolle der Schafe zu Garn zwirbeln. Gegen Nachmittag werden Sie zurück nach Otavalo gebracht.

    Tag 7 – Otavalo – Cotopaxi

    Reisedauer: ca. 5 Stunden

    Blick auf den höchsten aktiven Vulkan der Erde im Cotopaxi Nationalpark

    Tolle Aussicht auf den Cotopaxi

    Nachdem Sie Ihre neuen Souvenirs verstaut haben, reisen Sie nach dem Frühstück weiter zum Cotopaxi Nationalpark. Sie nehmen den öffentlichen Bus zurück nach Quito und von dort aus ein Taxi zum Büro unseres lokalen Partners. Dort erwartet Sie um 12:00 Uhr ein Fahrer. Per Privattransfer geht es über die Panamericana und die Straße der Vulkane in Richtung des höchsten aktiven Vulkans der Erde, dem Cotopaxi (5897 Meter). Wenn der Himmel klar ist, können Sie ihn bereits aus der Ferne gut sehen – eingerahmt von den vielen anderen Vulkanen der Umgebung. Fragen Sie den Fahrer, ob er kurz anhält und machen Sie ein Erinnerungsfoto. Eineinhalb Stunden nach Abfahrt in Quito erreichen Sie den Eingang des Cotopaxi Nationalparks. Sie zahlen den Eintritt von 10 $ pro Person und fahren dann über die Hochebene Paramo. Bäche, grüne Felder und Felsen prägen das Landschaftsbild. Nach einer etwa 40-minütigen Fahrt über holperige Straßen erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel, den Kolonialbauernhof, auf dem Sie heute übernachten.

    Lassen Sie es ruhig angehen, damit Sie sich etwas an die Höhe gewöhnen können. Wir haben am Nachmittag einen kleinen Spaziergang in der Umgebung der Hazienda gemacht, vorbei an neugierigen Lamas und Bauern, die ihre Felder bestellten. Nachdem Sie im Restaurant der Hazienda zu Abend gegessen haben, gehen Sie früh zu Bett.

    Tag 8 – Cotopaxi – Baños

    Reisedauer: ca. 4 Stunden

    Wandern am Cotopaxi

    Laufen Sie so hoch es geht – es lohnt sich!

    Heute werden Sie den Cotopaxi aus nächster Nähe sehen. Gut ausgeruht und voller Tatendrang starten Sie mit einem guten Frühstück in den Tag. Danach treffen Sie Ihren Fahrer wieder und gemeinsam fahren Sie zum Cotopaxi hinauf. Morgens sind die Chancen, den Cotopaxi wolkenfrei zu sehen, am größten, und es sind noch wenige Touristen unterwegs. Ihr Fahrer parkt den Wagen auf dem Parkplatz am Fuß des Vulkans. Dann machen Sie sich fertig für die Wanderung. Ziehen Sie sich warm an, denn durch die Höhe und den Wind ist es recht frisch. Mit einer warmen Fleecejacke und Schuhen mit gutem Profil sind Sie gut ausgerüstet und können den Aufstieg durch den lockeren Lavasand beginnen. Von unten sieht der Weg bis zum Refugio nicht sehr weit aus, aber er hat es in sich. Immerhin überwinden Sie 300 Höhenmeter. Machen Sie zwischendurch Pausen, um kurz Luft zu holen, und trinken Sie viel. Der Ausblick vom Refugio entschädigt Ihre Mühen. Nehmen Sie in der Schutzhütte Platz und genießen Sie bei einem heißen Tee die Aussicht über den Cotopaxi Nationalpark und die umliegenden Vulkane. Wenn die Sicht klar ist, können Sie sogar Ihre Hazienda sehen. Danach machen Sie sich wieder an den Abstieg.

    Sie reisen weiter zum Ort Baños, der vor allem wegen seiner heißen Quellen bekannt ist. Ihre Unterkunft liegt in der Nähe vom Zentrum. Wenn Sie möchten, können Sie sich am Nachmittag in den von heißen Quellen gespeisten öffentlichen Bädern erholen – eine Wohltat für die müden Muskeln! Wenn Sie noch Energie haben und rechtzeitig in Baños sind, können Sie alternativ auch das Umland der Stadt erkunden. Im Ort gibt es viele kleine Reiseveranstalter, die lohnenswerte Ausflüge zu den Wasserfällen, Vulkanen und Schluchten in der Umgebung anbieten.

    Tag 9 – Baños – Tena

    Reisedauer: ca. 4 Stunden

    Boot im Dschungel von Tena

    Auf in den Dschungel!

    Nach dem Frühstück und vielleicht einem morgendlichen Bad in den heißen Quellen nehmen Sie den Bus von Baños nach Tena im Amazonasgebiet. Ein Mitarbeiter der Lodge erwartet Sie bereits am Busbahnhof und gemeinsam fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, einer Holz-Cabaña mit grünem Blätterdach. Es gibt keine Glasfenster, dafür aber Fliegengitter. So können Sie den Geräuschen des Dschungels lauschen: Vögel zwitschern, Grillen summen und ein Affe bahnt sich seinen Weg durchs Geäst.

    Sie werden gleich merken, dass es hier im Dschungel deutlich wärmer ist als in Baños. Wir haben uns kurze Sachen angezogen, auf der Terrasse des Restaurants einen frischgepressten Saft getrunken und den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. Am Abend haben wir uns mit den anderen Gästen der Lodge am Lagerfeuer getroffen und gemeinsam zu Abend gegessen. Vergessen Sie nicht, sich vorher großzügig mit Mückenschutz einzusprühen, damit Sie nicht ihrerseits Abendessen für die Mücken werden…

    Tag 10 – Aufenthalt in Tena

    Affe in Cuyabeno

    Dschungel Äffchen im Blätterwald

    Heute erkunden Sie den grünen Regenwald. Zusammen mit Ihrem Guide geht es
    zunächst im Kanu den Fluss Inchillaqui hinauf. Dann pirschen Sie sich langsam zu Fuß durch den Dschungel und bahnen sich Ihren Weg über den matschigen Waldboden, bis Sie schließlich zu einem rauschenden Wasserfall kommen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich ein wenig zu erfrischen oder beobachten Sie die herumflatternden Vögel. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie auch Affen, die sich von Baum zu Baum hangeln. Pünktlich zum Mittagessen sind Sie wieder zurück in der Lodge.

    Nachdem Sie sich ein wenig erholt haben, brechen Sie am Nachmittag wieder mit Ihrem Guide in den Dschungel auf. Ihr Guide erklärt Ihnen, womit sich die Einheimischen im Regenwald ernähren und zeigt Ihnen essbare Beeren und heilbringende Pflanzen. Wir fanden es faszinierend, welche Geheimnisse der Regenwald bietet. Am Abend kommen Sie wieder am Lagerfeuer der Lodge zusammen. Wir haben noch mit anderen Reisenden bis spät in der Nacht am Feuer gesessen und uns über unsere Ecuador Rundreisen ausgetauscht.

    Tag 11 – Tena – Papallacta

    Reisedauer: ca. 4 Stunden

    Entspannen im Hochland

    Die Thermalquellen direkt vor der Tür

    Heute lassen Sie das Amazonasgebiet hinter sich und fahren nach Papallacta. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie den Ort, der für die warmen Thermalquellen und die Paramo Berge im Hinterland berühmt ist. Im Gegensatz zu den Bädern in Baños sieht das Wasser hier klarer aus und es ist auch weniger voll. Ein toller Ort, um auf Ihrer Ecuador Rundreise ein paar Tage zu entspannen. Das Dorf liegt mehr als 3000 Meter über dem Meeresspiegel, wodurch es hier viel kälter als im Dschungel werden kann. Nach der Ankunft und dem Einchecken können Sie gleich ins dampfende Wasser springen. Die Zimmer des Resorts liegen praktischerweise bei den Bädern. Sie können sich also gleich von Ihrem Zimmer aus ins Wasser gleiten lassen. Gegen Gebühr können Sie sich hier auch mit verschiedenen Massagen verwöhnen lassen. Während Sie sich im warmen Wasser entspannen, können Sie die Erlebnisse der Reise noch einmal für sich in Gedanken erleben. Für uns war dies ein herrlich entspanntes Ende der Reise.

    Tag 12 – Papallacta – Quito Flughafen – Abreise

    Reisedauer: ca. 1,5 Stunden

    Auf dem Weg zurück nach Quito

    Einheimische Fahrzeuge sind meist voll beladen

    Nach dem Frühstück haben Sie noch ein wenig Zeit die Thermalquellen und die Umgebung von Papallacta zu genießen. Nachmittags werden Sie von unserem Fahrer abgeholt. Sie fahren quer durch Berge und Täler zurück nach Quito. Nach etwa eineinhalb Stunden erreichen Sie den Flughafen von Quito. Dann wird es Zeit, sich von diesem besonderen Land zu verabschieden und diese abwechslungsreiche Reise abzuschließen.

     

    Tag 13 – Ankunft in Europa

    Mit vielen neuen Erfahrungen und sicherlich beeindruckenden Fotos kommen Sie wieder Zuhause in Europa an.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Go Ecuador (Privattransfers)

    Sie können diese Reise auch ausschließlich mit privaten Transfers wählen. Sie sind bequem und sicher unterwegs und während der Fahrt kann Ihr Fahrer beliebig oft anhalten, wenn Sie z.B. Fotos machen möchten.

    Reisekosten: € 1720,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: Übernachtungen und Ausflüge wie oben beschrieben. Transfer vom Flughafen Quito zum Hotel im Mariscalviertel und zurück, Privattransfer

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Go Ecuador
    Go Ecuador (Privattransfers)
    x