Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Ecuador

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638138

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Impfschutz für Ecuador

    Welchen Impfschutz benötigt man?

    gelbfieber impfpass

    Sprechen Sie mit einem Tropenmediziner über eine Gelbfieberimpfung

    Für einen Urlaub in Ecuador besteht zurzeit keine Impfpflicht, wenn Sie aus Deutschland einreisen.
    Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber muss jeder, der älter als 12 Monate ist, mit dem Original-Impfpass nachweisen, wenn er aus einem Gebiet einreist, wo Gelbfieber verbreitet ist. In Lateinamerika betrifft das z.B. Brasilien, Peru, Bolivien und Costa Rica.
    Auch eine Ausreise aus Ecuador in verschiedene Länder erfordert einen Impfnachweis. Diese Angaben unterliegen ständigen Veränderungen und sind daher unverbindlich.
    Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei dem jeweiligen Auswärtigen Amt über die aktuellen Bestimmungen.

    Zudem werden in Ecuador Impfungen gegen DTP, Hepatitis A und Gelbfieber empfohlen. Für die tropischen Gebiete im Amazonas (Oriente) ist die Mitnahme von Malariatabletten als Standby Medikament ratsam. Sorgen Sie dafür, dass Sie vor Abreise Kontakt mit einer medizinischen Instanz aufnehmen, die mit dieser Sachlage vertraut ist, wie z. B. Ihr Hausarzt, Apotheker oder ein Tropeninstitut. Diese Angaben unterliegen ebenso ständigen Veränderungen und sind daher ebenfalls unverbindlich.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Instituts für Tropenmedizin der Charité in Berlin.

    Selbstverständlich können Sie während Ihrem Urlaub in Ecuador selber Vorsorgemaßnahmen treffen. Abends sollten Sie Kleidung mit langen Ärmeln und Hosenbeinen tragen und evtl. ein Anti-Mückenmittel (beispielsweise mit dem Wirkstoff DEET) benutzen. Das gilt insbesondere für den tropischen Osten, den Norden und das Küstengebiet.

    Welche Impfungen sind empfohlen?

    Fluss und Bäume im Dschungel Ecuadors

    Nehmen Sie alle wichtigen Medikamente mit in den Dschungel

    Impfungen sind ratsam und müssen in den meisten Fällen bereits vor Abreise vorhanden sein, damit ein wirksamer Schutz besteht. Klären Sie dies mit einem Tropenmediziner oder auch Ihrem Hausarzt früh genug ab, um Ihre Reise mit gutem Gefühl antreten zu können. Impfungen für eine Reise nach Ecuador gegen DTP (Diphterie, Tetanus und Polio: 10 Jahre anhaltender Schutz) und Hepatitis A sind zu empfehlen. Eine Impfung gegen DTP haben die meisten Menschen in Ihrer Jugend bekommen, eventuell steht nur eine Auffrischung an. Eine Hepatitis A Impfung muss zweimal innerhalb von 14 Tagen verabreicht und dann noch einmal ein Jahr später wiederholt werden.
    Eine eingeschränkte Schutzfunktion bietet Gammaglobulin, die die Widerstandskraft des Körpers erhöht und somit eine Hilfe gegen jede Art von Krankheiten ist. Dies wird bei kürzeren Aufenthalten in gefährdeten Tropengebieten oftmals geraten.