Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Galapagospinguin im Wasser vor den Galapagosinseln

    Naturgewalten auf den Galapagosinseln

    Die Galapagosinseln sind das ganze Jahr über ein Traumreiseziel, jedoch verändert sich das Klima auf den Inseln im Laufe des Jahres. Jede Jahreszeit bietet etwas ganz Besonderes, ob es junge Seehunde oder Schildkröten am Strand, Wale und Delfine im kalten Humboldtstrom oder Seevögel bei der Aufzucht Ihrer Jungtiere sind. Schauen Sie sich im nachfolgenden Galapagos Naturkalender an, was in Ihrem Reisemonat alles auf den Galapagosinseln los ist und erleben Sie dieses einzigartige Naturschauspiel auf Ihrer Reise mit unseren Galapagos Bausteinen.

    Sommer auf den Galapagosinseln

    Die Inseln verwandeln sich in ein grünes Pflanzenmeer.
    Die Monate Dezember bis Juni bilden die Regenzeit auf Galapagos.

    Fregattmännchen mit Kehlsack

    Die Männchen versuchen die Weibchen zu beeindrucken

    Dezember:
    Die bis April andauernde Brutzeit der Riesenschildkröten beginnt und die grünen Meeresschildkröten zeigen Ihr übliches Paarungsverhalten.
    Die ersten Jung-Albatrosse verlassen das Nest und werden ‚flügge‘.
    Auf Genovesa beginnen die Fregattvögel ihre roten Kehlen zu zeigen und viele Zugvögel machen Rast auf den Inseln.

    Januar:
    Die Landvögel beginnen mit dem Nestbau.
    Die Meeresleguane auf Española färben sich leuchtend bunt während die Landleguane auf Isabela anfangen sich zu paaren. Die Wasser- und Lufttemperaturen beginnen zu steigen.
    Der Januar ist außerdem der perfekte Zeitpunkt, um zu schnorcheln.

    Rosa Flamingos im Wasser

    Flamingos gibt es auch auf den Galapagosinseln

    Februar:
    Die Flamingos auf Floreana beginnen mit dem Nestbau für ihre Jungen.
    Die maskierten Tölpel sind am Ende ihrer Brutzeit und die ersten Jungvögel schlüpfen.
    Die Meeresleguane nisten auf Santa Cruz und die Wassertemperaturen erreichen ihr Höchstmaß von etwa 25 Grad Celsius.
    Die Pinguine verlassen Bartolome auf der Suche nach kälteren Gewässern.

    März:
    In diesem Monat nisten die Meeresleguane auf Fernandina und die großen Albatrosse erreichen Española.
    Die Wassertemperaturen sind exzellent zum Schnorcheln: auf Isabela können Sie mit Pinguinen und tropischen Fischen schwimmen und die Regensaison erreicht ihren Höhepunkt: es gibt einige tropische Schauer, jedoch regnet es nicht den ganzen Tag.

    Blaufußtölpel betören mit Ihren Füßen

    Zeigt her eure Füße

    April:
    Die Albatrosse kommen in großen Scharen nach Española, um sich dort zu paaren.
    Das Ende der Brutzeit der Riesenschildkröten ist erreicht und die grünen Meeresschildkröten beginnen zu schlüpfen.
    Die Landleguane schlüpfen auf Isabela und das Wasser lädt zum Schnorcheln ein.

    Mai:
    Blaufußtölpel zeigen ihren Paarungstanz auf Seymour Norte.
    Auf Santa Cruz schlüpfen die Meeresleguane aus den Eiern.
    Albatrosse legen ihre Eier auf Española und beginnen mit der Brutzeit.
    Palo Santo Bäume blühen und fangen an ihre Rinde zu verlieren.

    Winter auf den Galapagosinseln

    Der kalte Humboldtstrom bringt Nahrung für die Meeresbewohner auf die Inseln
    Die Monate Juni bis November gehören zur kalten Trockenzeit.

    Schildkroete auf der Suche nach Nahrung

    Begegnen Sie Riesenschildkröten

    Juni:
    Die kühle Garua Saison beginnt und die See wird in diesem Monat stürmischer.
    Die Riesenschildkröten auf Santa Cruz begeben sich auf die Suche nach Wasser und Nahrung in die höheren Ebenen der Insel.
    Auf North Seymour zeigen die männlichen Fregattvögel ihre roten Kehlen, um die Weibchen anzulocken.
    Die Zugvögel beginnen Ihre Wanderung in Richtung Norden.

    Juli:
    Auf Española beginnen die Blaufußtölpel und andere Seevögel mit ihrem Paarungstanz.
    Die flugunfähigen Kormorane nisten auf Fernandina und Lavaechsen beginnen mit ihrem Paarungsritual, was sich bis in den November zieht.
    Wale und Delfine zeigen sich häufig vor den Küsten, besonders vor Isabela.
    Der November ist der beste Monat, um die Aufzucht der Blaufußtölpel-Jungen zu beobachten.
    Die See ist wild und stürmisch und die Temperatur liegt bei maximal 21 Grad.

    Galapagospinguin im Wasser vor den Galapagosinseln

    Schnorcheln Sie mit Pinguinen

    August:
    Der Galapagos Falke paart sich auf Española und Santiago.
    Maskierte Tölpel und Galapagos Seemöwen nisten in dieser Zeit auf Genovesa.
    Die Meerestemperatur sinkt auf 18 Grad Celsius, die Strömungen nehmen zu und die ersten Seelöwen bekommen ihre Jungtiere.

    September:
    Der kühlste Monat auf den Inseln mit Tagestemperaturen von 19 Grad.
    Die Pinguine sind sehr aktiv in den kalten Gewässern, vor allem rund um Bartolome.
    Seelöwen Bullen kämpfen um ihre Weibchen und sind sehr aktiv.
    Die Seevögel brüten und bekommen ihren ersten Nachwuchs.

    Seeloewe im Sand auf Galapagos

    Der Seelöwennachwuchs spielt im Sand

    Oktober:
    Der Lavareiher startet mit der Brutsaison, diese dauert bis zum März.
    Die Galapagos Pelzrobben beginnen mit der Paarungszeit und die Blaufußtölpel ziehen ihre Jungen auf Isabela und Española auf.
    Die Galapagos Riesenschildkröte legt ihre Eier, die Tage sind etwas nebelig, es gibt jedoch die schönsten Sonnenaufgänge des Jahres.

    November:

    Es gibt viele junge Seelöwen zu sehen und es ist Brutsaison für die Noddiseeschwalben.
    Verschiedene Quallen können rund um die Inseln gesehen werden, die See wird ruhiger und die Wassertemperaturen beginnen zu steigen.
    Es herrscht eine klare Sicht zum Schnorcheln und Tauchen.